Verpflichtungen der Bildungsanbieter

Verpflichtungen der Bildungsanbieter

Bildungsanbieter müssen die AGB akzeptieren, um die Funktionen von e-log nutzen zu können.

Damit ein Bildungsangebot mit einem Label ausgezeichnet werden kann, geht der Bildungsanbieter folgende Verpflichtungen ein:

  • Er füllt den Antrag auf das Label vollständig und wahrheitsgemäss aus
  • Er verfügt über ein Qualitätssicherungssystem. Als Minimum der Qualitätssicherung gilt eine regelmässige Evaluation der Bildungsangebote durch die Bildungsteilnehmer/-innen
  • Er führt Präsenzkontrollen durch
  • Er händigt allen Absolventen, die das Bildungsangebot erfolgreich abgeschlossen haben, eine personalisierte Kursbestätigung aus – elektronisch oder auf Papier
  • Er verwendet das Label nur zu den Zwecken und in den Zeiträumen, die im Reglement festgehalten sind
  • Nimmt er Änderungen an bereits publizierten Agenda-Einträgen vor, informiert er gegebenenfalls die betroffenen Gesundheitsfachpersonen über diese Änderungen