Funktionen der Bildungsanbieter

Persönliches Login

Jeder Bildungsanbieter hat ein persönliches Login, mit dem er auf seine Daten, z.B. Label-Anträge oder auf der Agenda publizierte Angebote, zugreifen kann. Das Login wird bei der Registration auf e-log geschaffen. Erachtet der Bildungsanbieter es als notwendig, dass mehr als eine Person Zugriff auf die Daten auf e-log hat, so kann der Bildungsanbieter weitere Logins vergeben.

Bildungsangebote labeln lassen

Auf e-log kann ein Bildungsanbieter seine Bildungsangebote mit einem Label auszeichnen lassen. Für einmalig stattfindende Bildungsangebote, beispielsweise Kongresse oder Symposien, ist das Label nur an dem Datum gültig, das im Antrag genannt wird. Für wiederholt stattfindende Bildungsangebote, deren Inhalt nicht verändert wird, ist das Label zwei Kalenderjahre gültig. Innerhalb der Gültigkeit des Labels kann dieses auf Teilnahmebestätigungen, Handbüchern, Präsentationen oder Ausschreibungen kostenlos verwendet werden. Zu diesem Zweck wird das Label nach erfolgreicher Prüfung per E-Mail zugestellt.

Zu erfüllende Anforderungen, um das Label zu erhalten:

Um mit einem Label ausgezeichnet zu werden, müssen der Bildungsanbieter und das Bildungsangebot folgende Minimalanforderungen vollumfänglich erfüllen: Im Reglement werden untenstehende Anforderungen genauer erläutert.

Der Bildungsanbieter

a) verfügt über ein Qualitätssicherungssystem, Qualitätslabel oder führt systematische Evaluationen des Bildungsangebotes durch die Teilnehmer / -innen durch
b) reicht den wahrheitsgemässen Antrag auf Erteilung des Labels vollständig ein
c) deklariert die Netto-Dauer des Bildungsangebots
d) überprüft und dokumentiert die Anwesenheit der Gesundheitsfachpersonen
e) ordnet dem Bildungsangebot CanMEDS Rollen© oder Themen zu
f) beachtet die Auflagen betreffend Sponsoring

Ein Bildungsangebot muss folgende Mindestanforderungen kumulativ erfüllen. Es hat:

a) einen Titel
b) ist zeitlich terminiert
c) kann einer Art zugeordnet werden
d) richtet sich an Zielgruppe(n)
e) ist für die Zielgruppe(n) relevant
f) hat definierte Lernziele oder Kompetenzen
g) ist methodisch-didaktisch strukturiert
h) entspricht dem aktuellsten Wissensstand
i) hat eine Präsenzkontrolle oder Lernkontrolle
j) wird von einem qualifizierten Dozenten oder einer qualifizierten Dozentin vermittelt

Bei der Vergabe des Labels fallen Gebühren an. Wurde der Label-Antrag vollständig eingereicht, wird das Label innerhalb von einem bis maximal drei Monat(en) erteilt.

Erneute Labelvergabe bei bestehenden Bildungsangeboten 

Ein bereits gelabeltes Bildungsangebot muss nach Ablauf der zwei Kalenderjahre durch den Berufsverband erneut gelabelt werden.
Ist am Inhalt des Bildungsangebots nichts verändert worden, kann eine vereinfachte Labelvergabe beantragt werden.
Für die erneute Labelvergabe muss der Bildungsanbieter der Vergabestelle nur die Durchführungsdaten des Bildungsangebots für die neue Gültigkeitsdauer bekannt geben.

Hat sich am Inhalt des Bildungsangebots etwas geändert, muss der Antrag auf ein Label neu eingereicht werden.

Auch bei der erneuten Labelvergabe fallen Gebühren an.

Gelabelte Bildungsangebote werden auf der e-log Agenda veröffentlicht

Wenn der Bildungsanbieter es wünscht, werden gelabelte Bildungsangebote auf der e-log Agenda veröffentlicht. Da diese Agenda öffentlich zugänglich ist, können alle interessierten Personen diese Agenda nach passenden Angeboten durchsuchen.

Auf der e-log Agenda veröffentlichte Bildungsangebote können mutiert werden

Sind Terminverschiebungen notwendig, können die Durchführungsdaten eines auf der e-log Agenda veröffentlichten Bildungsangebots direkt in der Agenda geändert werden. Die Ergänzung neuer Durchführungsdaten innerhalb der Gültigkeit des Labels sind ebenso möglich, sofern es sich um ein wiederholt stattfindendes Bildungsangebot handelt.

Buchen von gelabelten Bildungsangeboten über die e-log Agenda

Der Bildungsanbieter entscheidet beim Antragsstellen auf ein Label, ob Gesundheitsfachpersonen das gelabelte Bildungsangebot direkt über die e-log Plattform buchen können oder nicht. Ist die Buchung über die Agenda möglich, stellt e-log dem Bildungsanbieter ein Anmelde-Tool und Daten über den Bildungsnehmer zu Administrationszwecken zur Verfügung.
Ist das Buchen eines gelabelten Angebots über die e-log Agenda nicht erwünscht, kann ein Link auf der Agenda veröffentlicht werden, über den interessierte Bildungsnehmer zur Buchung des entsprechenden Angebots gelangen.

Ausstellen der Teilnahmebestätigung direkt über e-log

Haben Gesundheitsfachpersonen ein gelabeltes Bildungsangebot über die e-log Agenda gebucht, so hat der Bildungsanbieter die Möglichkeit, die Teilnahmebestätigung für dieses Bildungsangebot direkt über e-log auszustellen. In diesem Fall bestätigt der Bildungsanbieter nach der Durchführung des Bildungsangebots mit einer Auswahlfunktion, welche Gesundheitsfachpersonen die Anforderungen zur erfolgreichen Beendigung des Angebots erfüllt haben. Diese erhalten danach einen Eintrag in ihrem log-Buch, der den erfolgreichen Besuch des Bildungsangebots bestätigt.

Seite teilen >