Alle hier aufgeführten Bildungsangebote sind mit einem e-log Label ausgezeichnet.

Datum

01.07.2019

Durchführungsort

 

3012 Bern

Schweiz

Bildungsanbieter

SBK Sektion Bern

Webseite

www.sbk-be.ch

Kosten CHF

320.00

Kosten CHF für Mitglieder

245.00

log-Punkte

6.00

Sprachen

Deutsch

Schluckstörungen

Lernziel / Kompetenzen

Im Kurs wird an folgenden Kompetenzen gearbeitet

Die Teilnehmenden

- erkennen klinische Anzeichen einer Schluckstörung und können weitere diagnostische Schritte einleiten

- sind in der Lage, die unterschiedlichen Formen einer Schluckstörungen zu erklären und  Methoden einer aspirationsreduzierenden Flüssigkeits- und Nahrungsaufnahme anzuwenden


Die Kompetenzen werden an die verschiedenen Zielgruppen angepasst.


Inhalte

– Physiologie, Neurologie und Pathologie des Schluckens

– Diagnostische Möglichkeiten und Methoden (apparativ und klinisch)

– Mögliche Kompensationsstrategien bei vorliegender Schluckstörung

– Methoden der «sicheren» d.h. aspirationsreduzierten Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme

– Förderliche Lagerung/Halterung auf das Schlucken

– Umgang mit schluckunterstützenden Mitteln

Zielgruppen

Dipl. Pflegefachperson HF/ FH

Fachfrau/-mann Gesundheit

Pflegeassistent/ -in

Link für die Anmeldung

Bemerkung

Ob auf Intensivstationen, im Spital, in Rehabilitationseinrichtungen, Alters- und Pflegeheimen oder Spitex - die Ernährung der Patienten spielt eine zentrale Rolle in der täglichen Arbeit der Pflegenden. Aber was tun, wenn die Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme nicht mehr reibungslos funktioniert? Eine Vielzahl von Menschen ist von einer Schluckstörung betroffen, viele offensichtlich, manche unbemerkt. Sie mindert die Lebensqualität der Betroffenen erheblich und kann schnell lebensbedrohliche Formen annehmen. Für Pflegekräfte stellt diese Störung meist eine schwierige und große Herausforderung dar.

Zurück
Seite teilen >